Kampf gegen Gewalt an Frauen wichtiger denn je

von | Nov 27, 2023

Kampf gegen Gewalt an Frauen wichtiger denn je

SoVD-Vorstandsvorsitzende Michaela Engelmeier: „Wir fordern die Bundesregierung dazu auf, die vor sechs Jahren ratifizierte Istanbul-Konvention weiter konsequent umzusetzen.“

Jutta König, SoVD-Bundesfrauensprecherin: „Es braucht sehr viel Kraft und Mut, sich in einer solchen Situation einem anderen Menschen anzuvertrauen.“
Berlin. Am morgigen Samstag ist „Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen“. Traurige Wahrheit: Bei uns in Deutschland bleibt Gewalt an Frauen ein großes gesellschaftliches Problem, bei dem sich immer noch viel zu wenig verbessert hat. Umso wichtiger sind Einrichtungen wie das „Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen“. Seit 10 Jahren gibt es diese kostenlose Hotline, in der die SoVD-Bundesfrauensprecherin Jutta König eine große Hilfe sieht. „Betroffene Frauen, aber auch Familie, Freundinnen und Nachbarinnen können sich rund um die Uhr hier hinwenden. Es braucht sehr viel Kraft und Mut, sich in einer solchen Situation einem anderen Menschen anzuvertrauen. Umso wichtiger ist es mir, betroffene Frauen zu ermutigen, den ersten Schritt aus der
Gewalt zu gehen“, sagt Jutta König. Das Angebot ist kostenlos und anonym und kann in 18 verschiedenen Sprachen genutzt werden.

Zum 10-jährigen Bestehen gibt es nun eine einfachere, verkürzte Telefonnummer.
Die fünfstellige Vorwahl fällt weg und das Hilfetelefon kann direkt unter 116016 erreicht werden.
Eine erfreuliche Neuerung besteht auch in der Möglichkeit, die Nummer aus dem europäischen Ausland anzurufen. Dann werden Ratsuchende sofort an die Hilfetelefone des jeweiligen Landes weitergeleitet.

Die SoVD-Vorstandsvorsitzende Michaela Engelmeier sieht allerdings insgesamt noch riesigen Handlungsbedarf: „Anlässlich des internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen‘ fordern wir die Bundesregierung dazu auf, die vor sechs Jahren ratifizierte Istanbul-Konvention weiter konsequent umzusetzen. Frauen mit Behinderungen müssen fast doppelt so häufig wie nichtbehinderte Frauen körperliche Gewalt im Erwachsenenalter erleben. Trotz dieser erschreckenden Zahl mangelt es an Plätzen in Frauenhäusern, besonders für Frauen mit Behinderungen. Es besteht die Gefahr, dass Frauen mit ihren Kindern vor der Wahl stehen, zum Täter zurückzukehren oder Obdachlosigkeit zu riskieren“, so Engelmeier.
Der SoVD will darüber hinaus ein klares Zeichen setzen und beteiligt sich deshalb an der Aktion „Wir brechen das Schweigen“ des
Hilfetelefons „Gewalt gegen Frauen“.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Folgen und Teilen Sie uns:

Weitere Beiträge aus den Ortsverbänden:

Bericht vom Spargelbüfett

Am Sonntag, den 16. Juni 2024 fand wieder das beliebte Spargelbuffet des SoVD-Ortsverbandes Hohenaspe in der Gaststätte "Zur Dorfschmiede" in Ridders statt. Diesmal zur besten Mittagszeit. Mehr als 70 Personen hatten sich angemeldet. An liebevoll gedeckten Tischen im...

Zweigstelle des Pflegestützpunktes in Hohenaspe eingeweiht.

Anfang Juli konnte die Vorsitzende des SoVD OV Hohenaspe die Leiterin des "Pflegestützpunktes im Kreis Steinburg, Frau Ulrike Neumann, begrüßen.Frau Neumann berät einmal monatlich (montags von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr) individuell und kostenlos interessierte Mitglieder...

Reise in die Oberlausitz im Juni 2024

Eine 6-Tagesreise in die Oberlausitz im Juni 2024 unternahm der OV Wilster zusammen mit vielen Gästen. Vom Standpunkt Bautzen, unserem Hotel Best Western aus, wurden täglich Ausflüge unternommen.Die Sehenswürdigkeiten von Bautzen wurden besichtigt, u.a. das Rathaus,...

Rundbrief Juli & August 2024

Sommerzeit, schönste Zeit,Urlaubsfreude weit und breit,unter freiem Himmel grillen,in der Hängematte chillen,barfuß laufen am Ostseestrand,auf der Schulter Sonnenbrand,schauen, wie die Blumen sprießenund Hummeln den Nektar geniessen,Vögel zwitschern in Wald und...

Veranstaltungen 2024

Am Sonntag, dem 28.07.2024 findet wieder unser Grillfest in der Gaststätte „Café Schwarz” statt. Wir treffen uns ab 15°° Uhr und werden gegen 16°° Uhr mit dem Grillen anfangen. Unser neuer Vorstand wird vorgestellt und langjährige Mitglieder geehrt.28. Juli 2024ab...

Männerfrühstück

Am 26.05.2024 fand in Kellinghusen im Cafe "Bi uns to huus" unser zweites Männerfrühstück statt. Das reichhaltige Frühstücksbuffet war nicht nur lecker sondern auch sehr schön angerichtet. Es gab sogar eine Herrentorte. Die Männer ließen es sich schmecken und hatten...

Rundbrief Nr. 6/2024

Liebe Mitglieder, In Gärtnerkreisen wird der Juni auch als Rosenmonat bezeichnet, weil im Juni die meisten Rosen blühen. Der Monat Juni hat den längsten Tag und die kürzeste Nacht. Am 20. Juni findet in diesem Jahr die Sommersonnenwende statt, dann erreicht die Sonne...

Neuer Vorstand ist gewählt

Auf unserer Mitgliederversammlung des Ortsverbandes Itzehoe-Mitte am 26.04.2024, konnten wir einen neuen Vorstand wählen.Wir gratulieren recht herzlich zu den neuen Aufgaben. 1. Vorsitzende Eva Fischer2. Vorsitzender Martin VogelSchatzmeister Gunter GrippStellvertr....

Stellungnahme des SoVD zur Diskussion um Kinderarmut

Stellungnahme an: Schleswig-Holsteinischer LandtagFrau Katja Rathje-HoffmannVorsitzende des SozialausschussesPer E-MailVerfasst von: Landesgeschäftsstelle Referat Sozialpolitik und KommunikationTel. 0431 65 95 94 - 24Fax 0431 65 95 94 - 95sozialpolitik@sovd-sh.de...

Zahlenquiz und Kuchenbuffet 🙂

Am 21.04.2024 fand im Gemeindehaus Hohenlockstedt unser beliebtes Zahlenquiz statt. Vorher gab es ein Kuchenbuffet mit selbstgebackenen Torten und Kuchen. Für die schöne maritime Deko sorgte Maren Schramm. Maren Schramm wurde für die 12-jährige Tätigkeit als...