Jahreshauptversammlung SoVD Ortsverband Brokdorf

Heinke Langbehn konnte trotz der Grippewelle und 12 Abmeldungen in der letzten Woche einen vollen Saal zur JHV begrüßen. Besonders begrüßt wurden die Brokdorfer Bürgermeisterin Elke Göttsche, die Kreisvorsitzende Christa Möller und der Ehrenvorsitzende Hubert Stahl.

Heinke Langbehn berichtet, dass fast vor genau 70 Jahren, nämlich am 21.02.1948, der Ortsverband Brokdorf, noch als Reichsbund gegründet wurde. Aus dem Reichsbund, der Kriegsbeschädigten und Kriegsversehrten entstand dann in den 90er Jahren der Sozialverband  Deutschland.  Die Vorsitzende verriet, dass sie nach der Versammlung eine kleineÜberraschung als Geburtstagsgeschenk für die Mitglieder bestellt hat.
Die Tagesordnung wurde einstimmig genehmigt und die Beschlussfähigkeit festgestellt.

Vor dem Geschäftsbericht der 1. Vorsitzenden gedachte man der verstorbenen Mitglieder. Der Bericht der 1. Vorsitzenden zeigte die vielfältigen  Aufgaben des Vorstandes auf:  Besuche jeglicher Art, Teilnahme an Einladungen, Vorstandssitzungen und Tagungen. Auch wurde sich aktiv an Aktionen beteiligt, wie z. B. dem Dorfputz, Tag der Vereine, Bauernmarkt , Adventsvergnügen– um nur einige zu nennen.
Der OV Brokdorf hat zurzeit 187 Mitglieder und wächst ständig weiter. Ein gutes Zeichen für den Ortsverband und auch für den Sozialverband Deutschland, dass man  auf einem guten Weg ist.

Der Bericht der letzten JHV wurde von der Schriftführerin Christa Kleinschmidt verlesen.  Sie hat 23 Jahre als Schriftführerin im Vorstand gearbeitet und trat nicht wieder zur Wahl an. Heinke Langbehn dankte ihr für die lange Mitarbeit im Vorstand mit einem Geschenk.

Es folgte der Kassenbericht von Karin Rohdewohld. Danach hatte der Sprecher der Revisoren Peter Bielenberg das Wort. Er konnte über eine sehr gut geführte Kasse berichten. Dem Gesamtvorstand wurde Entlastung erteilt.

Wie immer standen auch in diesem Jahr Ehrungen an:
Für 10 jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Vahida Hodzic-Bielenberg, Christa Rohwer und Birgit Zöllner und in Abwesenheit Hans-Jürgen Cobau und Anke und Joachim Rahna.
Für 25 jährige Mitgliedschaft: Erika Tiedemann (in Abwesenheit, später beim Besuch im DRK Seniorenheim in Wilster).

Elke Göttsche und Christa Möller überbrachten die jeweiligen Grüße und Glückwünsche der Gemeindevertreter und des Kreisverbandes. Sie bedankten sich beide für die gute Arbeit vor Ort und wünschten weiterhin viel Erfolg.

Bei den anschließenden Wahlen ergab sich folgender Gesamtvorstand:
1. Vorsitzende: Heinke Langbehn
2. Vorsitzender: Manfred Rohdewohld
Schriftführerin: Ulrike Gerdes
Frauenvertreterin: Hanna Averhoff
Beisitzer / innen: Günter Wilde, Gisela Bolten, Gerdi Looft
Revisoren: Günther von Thun, Peter Bielenberg, Hans-Jürgen Lawrenz

Vorstand 2018

Alle Kandidaten wurden einstimmig gewählt.
Unter Punkt Verschiedenes wurden dann noch die Tagesausflüge am 31.05. nach Husum und Norstedt bei Bredstedt mit einer Rundfahrt durch Nordfriesland und einem anschließenden Besuch mit Konzert in Jonnys Café besprochen. Die große Reise geht in diesem Jahr nach Thüringen mit den Klassikern Erfurt und Weimar. Die zweite Tagesfahrt führt die Mitglieder am 29.11.zum Weihnachtsmarkt nach Stade.

Danach ging man zum gemütlichen Teil über.
Als Geburtstagsgeschenk hatte der Vorstand die Gruppe „De Büttpedders“ eingeladen, die den Saal sehr schnell zum Schunkeln und Mitsingen animierten. Man war sich einig, das war in gelungenes Konzert.
Beim anschließenden leckeren Grünkohlessen und netten Gesprächen klang der Nachmittag aus.

  • Erstellt am .
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok