Adventsfeier des OV Wilster

advent19Der Vorstand des OV Wilster lädt seine Mitglieder ganz herzlich zur Adventsfeier ein.
Sie findet am Freitag, 29. November 2019 um 15 Uhr im Colosseum in Wilster statt.

Wer gern an diesem Nachmittag dabei sein möchte, möge sich bitte bis spätestens 20. Nov. 2019 dazu unbedingt anmelden.

Telefon-Nr.:
04821 804208
oder 04823 924 9 609

Klön- und Spielenachmittag mit geändertem Ablauf

spielen19

Am Mittwoch, 20.Nov.2019 um 15 Uhr findet wieder der Klön- und Spielenachmittag des OV Wilster in der Begegnungsstätte am Schwimmbad statt.

An diesem Nachmittag werden zuerst Bilder von der diesjährigen Reise nach Plauen als Dia-Show gezeigt und anschließend wird die Reise für das Jahr 2020 vorgestellt.  Danach wird wie gewohnt geklönt und gespielt. Kaffee und Kuchen gibt es zum kleinen Preis, Spiele sind ausreichend vorhanden.
 
Die 1. Vorsitzende lädt alle Interessierten recht herzlich dazu ein und bittet, sich dieses Mal unbedingt bis zum 17. 11. 2019 telefonisch anzumelden.
04821 804208 oder 04823 9249608

OV Wilster: Fahrt ins Blaue 2019

Auch dieses Jahr gab es wieder eine Fahrt ins Blaue des SoVD Ortsverband Wilster.
Am Sonntag den 18.08.2019 startete der Bus pünktlich um 8.30 Uhr von Wilster aus zu einer Fahrt ins Blaue. Der Wettergott war uns leider nicht gut gesonnen, blauer Himmel, Fehlanzeige. Es regnete ununterbrochen. Aber Dank unseres ortskundigen Busfahrers konnten wir einen großen Teil unserer Zeit im Bus verbringen, der uns den neustrukturierten Hungrigen Wolf (ehemaliger Flugplatz der Heeresflieger) erklärte und mit uns kreuz und quer durch das schöne Schleswig-Holstein fuhr, so dass wir am Ende gar nicht wussten wohin uns unsere Reise führt.

teldecLetztendlich landeten wir in Nortorf. Dort besichtigten wir das Deutsche Schallplattenmuseum. Es war eine Reise in die Vergangenheit. In den ehemaligen Betriebsräumen der TELDEC wurde uns Schritt für Schritt die Herstellung einer Schallplatte erklärt. Es wurden alte Schallplatten abgespielt und wer zuerst den Sänger oder das Lied erkannte bekam vom Museumswärter einen „Lolli“.

Aufgrund des schlechten Wetters fuhren wir von dort weiter zum Mittagessen. In Owschlag wurden wir im Landhaus Hentschel bewirtet. Ein wunderbares altes Gebäude welches 1632 erbaut wurde. Betritt man Diele und Flur, trifft man auf antike Möbelstücke, und einem Sammelsurium von alten, weniger alten und neuen Gegenständen. Das Buffet das uns dort erwartete war hervorragend. Für jeden Geschmack etwas dabei.

Nach dem reichlichen Essen fuhren wir weiter Richtung Ostseeküste unter anderem erreichten wir Eckernförde. Von dort aus ging es weiter zum Gut Ludwigsburg. Einzig und allein das Wetter machte es uns fast unmöglich draußen am Gut den Worten des Gutsbesitzers zu lauschen, so dass man sich dann doch schnell entschloss das Gut von innen zu besichtigen. Der Gutsbesitzer erzählte uns lustige Anekdoten und vor allen Dingen wie sie in den Besitz des Landsitzes gekommen sind. Ein sehr interessantes Haus. Im Kellergewölbe wurden wir mit Kaffee und Kuchen verwöhnt. Und man sollte es kaum glauben gegen Ende der Kaffeetafel hörte es endlich auf zu regnen. Der angrenzende Hofladen wurde auch noch für uns geöffnet, so dass man noch allerlei Leckereien kaufen konnte.

Ein Tag mit Sonne im Herzen ging viel zu schnell vorbei. Vielen Dank an unsere 1. Vorsitzende Ulrike Schlotfeldt für die Organisation dieser Fahrt.

Sabine Sprenger

OV Hohenaspe: Lüneburger Heide 2019

Fahrt in die Lüneburger Heide

Am Sonntag, 08.September 2019 unternahm die Ortsverband Hohenaspe vom SoVD seine diesjährige Tagestour.  Ziel war Schneverdingen in der Lüneburger Heide.

Bevor es mit Pferdekutschen durch die blühende Heidelandschaft ging, stärkten sie die Teilnehmer bei einem gemeinsamen Mittagessen. Während der Kutschfahrt gaben die Kutsche ausgiebige Informationen über die über 103 unterschiedlichen Heidepflanzen, die dort wachsen. „Gepflegt“ wird das Landschaftsnaturgebiet z.T. auch von Heidschnucken, die dafür sorgen, dass Wildwuchs durch junge Bäume nicht entstehen kann.

Bevor die Teilnehmer sich dann wieder bei einer Kaffeetafel trafen, bestand die Möglichkeit, im schön angelegten Heidepark zu flanieren und die unterschiedlichen Arten genauer zu betrachten. Zurück in Hohenaspe waren sich die Mitglieder des SoVD einig, einen schönen, interessanten Ausflug bei gutem Wetter erlebt zu haben und bedankten sich beim Vorsitzenden des Ortsverbandes Gerhard Dose.



OV Wilster: Sommerfest 2019

IMG 20190713 WA0018Grill- und Spielenachmittag – Sommerfest in der Mühle „Aurora“ im Juli 2019 vom Ortsverband Wilster

Der Vorstand des Ortsverbandes Wilster hatte seine Mitglieder zum Grill- und Spielenachmittag eingeladen und knapp 80 Mitglieder folgten der Einladung.

Die 1. Vorsitzende begrüßte alle Anwesenden und freute sich über die rege Beteiligung.

Wie schon in den Vorjahren hatten die Mitglieder des Vorstandes den Speicher neben der Mühle sommerlich geschmückt und alle Vorbereitungen und auch den Ablauf des Tages selbst in die Hand genommen. Die leckeren Köstlichkeiten vom Grill sowie die Beilagen und Getränke ließen sich alle gut schmecken. Nach dem Essen wurde eine kleine Bingo-Runde gespielt und jedem Teilnehmer fiel es sichtlich schwer, sich vom Präsente-Tisch etwas Passendes auszusuchen, aber keiner ging mit leeren Händen nach Hause.

Danach durfte sich jeder vom reichhaltigen Kuchen- und Tortenbüfett bedienen und der Kaffee wurde von der Mühlenbesitzerin persönlich gekocht. Der gelungene Tag ging mit vielen netten Gesprächen gegen 17.30 Uhr zu Ende. Viele Stimmen waren zu hören, die diesen langen Tag wieder wunderschön fanden.

Die 1. Vorsitzende informierte die Anwesenden noch über die nächsten Termine im Ortsverband. Der erste Spielenachmittag, der sonst immer am 3. Mittwoch im Monat ist, wird nach der Sommerpause am Donnerstag, 19. September 2019, um 14.30 Uhr in der Begegnungsstätte stattfinden.

IMG 20190713 WA0023 IMG 20190713 WA0026

OV Hohenaspe: „Sommerzeit ist Grillzeit“

... das sagte sich auch der Vorstand des Sozialverbandes in Hohenaspe und so lud er seine Mitglieder am 4. Juli 2019 zu einem gemütlichen Grillabend nach Looft ein.

Das Wetter zeigte sich zwar nicht von seiner Sonnenseite und so wurde die Veranstaltung kurzfristig nach innen des Landgasthauses verlegt.
Dies tat der Stimmung keinen Abbruch und so konnte der Vorsitzende des Ortsverbandes, Gerhard Dose, über 60 Mitglieder im Saal des Loofter Landgasthof begrüßen.
Bei reichlich gegrilltem Fleisch, Würsten, Frikadellen und unterschiedlichen Salaten musste kein Teilnehmer wieder hungrig nach Hause gehen.
Nach dem Essen gab es noch genügend Gelegenheiten für ausgiebige Gespräche.

Im Laufe der Veranstaltung wies der Vorsitzende noch auf eine geplante Tagestour in die Lüneburger Heide hin, zu der schon gleich Anmeldungen entgegen genommen wurden, Abschließend bedankte Gerhard Dose sich für das rege Interesse der Mitglieder an den Aktivitäten des SoVD und lud zum weiteren gemütlichen Verweilen ein.

OV Wilster: Reise nach Plauen

Reise des SoVD Wilster nach Plauen/Vogtland

Vom 13. bis zum 18. Juni 2019 unternahm der OV Wilster seine traditionelle Sechstagefahrt nach Plauen in Sachsen.
Die Hinfahrt dauerte doch länger als geplant, Staus waren überall präsent, so dass wir erst gegen 18 Uhr im Hotel Alexandra mitten in der Fußgängerzone von Plauen ankamen. Nach der Zimmerverteilung gab es einen Begrüßungstrunk und das Abendessen schmeckte allen sehr gut.

Mit einem Stadtrundgang begann der zweite Tag mit der Reiseführerin Evi zu vielen interessanten Ansichten der Stadt. Den Nachmittag konnte jeder nach seinem Ermessen selbst gestalten. Noch einmal Bummeln in der Stadt oder Eis und Kuchen essen, aber auch eine Entspannungsmassage im Hotel wurden von den Reisenden wahrgenommen.

Eine Vogtland-Tour stand am dritten Tag auf dem Programm. Evi führte die Gruppe zunächst zu einer Spitzenmanufaktur, in der sieben Großstickmaschinen und vieles andere auch bestaunt werden konnten. Der nächste Stopp war die Göltzschtalbücke, die größte Ziegelsteinbrücke der Welt mit einer Länge von 574 m und einer Höhe von 78 m. Beim nächsten Ziel in Markneukirchen wurden in „Hüttels-Musikwerke-Ausstellung“ alte Musikinstrumente, vom Grammophon bis zur Kirmesorgel, bewundert. Ein Spaziergang durch den Kurpark von Bad Elster mit einer Kaffeepause im Kurpark-Café rundete den Tag ab.

Am vierten Tag ging es nach St. Annaberg-Buchholz. Im Ort statteten wir zuerst der St. Annenkirche einen Besuch ab. Sie ist eine spätgotische Hallenkirche und das Wahrzeichen des Ortes. Über Oberwiesenthal ging es dann mit dem Bus in die Höhe auf den 1.214 m hohen Fichtelberg, dem höchsten Berg in Sachsen. Trotz des nicht so schönen Wetters hatten wir einen guten Panoramablick. Am Nachmittag nahmen wir Platz im Hotel-Restaurant des berühmten Skispringers Jens Weißflog und genossen Kaffee und Torte mit Blick auf den Fichtelberg.

Nach dem Abendessen stand das Rätselraten mit allen Teilnehmern auf dem Programm und wie sollte es auch anders sein, sächsische Begriffe und Worte mussten erraten werden. Alle erhielten eine Kleinigkeit, die Hilke in kleine Präsenttütchen verpackt hatte, fürs Mitmachen.

Am fünften Tag ging es wieder mit Evi über die Deutsch-Tschechische Grenze zu den Kur- und Heilbädern Franzensbad und Marienbad. Viele sehenswerte Bauten und Kuranlagen wurden von uns bestaunt. In Marienbad lauschten viele um die Mittagszeit dem singenden Brunnen. Zum Lied „Time to say goodbye“, gesungen von Andrea Bocelli (vom Band), tanzten die Fontänen im Brunnen im Takt.

Am sechsten Tag hieß es dann: Abschied nehmen vom Hotel, von Plauen und dem Vogtland. Die Reisenden haben viel gesehen und hatten auch Spaß und Freude, auch wenn manchmal das Thermometer an die 30 Grad herankletterte. Die Rückfahrt wurde von unserem netten Busfahrer souverän gemeistert und ohne Staus erreichten wir am Nachmittag unser Wilster.

U. Schlotfeldt

OV Itzehoe-Mitte: Fahrt ins Blaue 2019

Am Mittwoch, dem 19. Juni 2019 veranstaltete der Ortsverband Itzehoe-Mitte eine Fahrt ins Blaue.

Erst Lust dann Frust?

Dieses Jahr ging die Fahrt ins Blaue in das schöne Schwerin.
Zunächst darf ich mich für den späten Bericht entschuldigen. Ich hatte einen heftigen „Rücken“.
Organisatorisch hatte unser Horst Koop wieder Maßarbeit geleistet: ein Super-Busunternehmen mit einem schweigsamen Fahrer ;-) , bestes Ausflugswetter und einen erfolgreichen Tag. Anlass zu einer leichten Verärgerung waren wieder einmal Teilnehmer, die sich angemeldet hatten und der Fahrt unentschuldigt fernblieben.
Ich jedenfalls konnte vom Schauen nicht genug bekommen. Nach einem Mittagessen unter Sonnenschirmen ging es los mit der Stadtrundfahrt. Super interessant, was uns gezeigt und erzählt wurde. Das Schweriner Schloss konnten wir leider nicht besichtigen, ab diese Stadt ist so schön, dass man sie noch einmal selbst besuchen sollte.
Das war also die Lust.

Die Rückfahrt erfolgte über die Hamburger Innenstadt und die A23. Durch einen Unfall standen wir gefühlte 2 Stunden im Stau. Als mich so langsam der Frust packte, stellte ich erstaunt fest, dass alle Teilnehmer klasse und gelassen mit der Situation umgingen. Das war für mich eine tolle Erkenntnis.
Also alles in allem ein schöner Ausflug, den wohl alle genossen haben. Danke Horst, Du bist der Beste!

P.S: Auf einem der Fotos könnt ihr eine bekannte Persönlichkeit des öffentlichen Lebens entdecken.

Noch einen schönen Sommer bis zum Grillnachmittag!!
M. Hildebrandt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.